Was ist Flagfootball

Was ist Flagfootball

Flag Football (oder kurz Flag) ist eine Variante des American Football. Deswegen sind die Regeln nahezu gleich. Ein wichtiger Unterschied: Körperkontakt ist nicht erlaubt. Deswegen können Frauen und Männer zusammen ein Team stellen. Während des Spiels sind 5 SpielerInnen pro Mannschaft auf dem Feld. Wie im American Football muss der eiförmige Ball (verlängertes Rotationsellipsoid) in die gegnerische Endzone getragen werden. Dazu nutzt man entweder Läufe oder Pässe. Eine Mannschaft hat immer Angriffsrecht, während die Andere verteidigt. Die angreifende Mannschaft (Offense) hat dabei eine gewisse Zahl an Versuchen, den Ball in die gegnerische Endzone zu tragen. Ist die Offense dabei erfolgreich, erhält sie einen Touchdown und bekommt sechs Punkte gutgeschrieben. Nach einem Touchdown wechselt das Angriffsrecht. Vor einem Spielzug sagt der Quarterback der Mannschaft den nächsten Spielzug an.

Spieler wird Flagge gezogen

Der Name Flag Football leitet sich von den Flaggen am Gürtel ab (siehe Foto oben). Werden diese vom Gegner abgerissen, wird das Spiel an der Stelle gestoppt. Das Flaggenziehen ist dabei dem Körperkontakt im American Football gleichzusetzen.

Flag Football zeichnet sich im Besonderen durch Schnelligkeit, Lauftechnik sowie Ballbeherrschung beim Werfen und Fangen aus.

Flag Football erleben

Eine Sportart lässt sich am besten Erklären indem man sie direkt ausprobiert. Da dies über das Internet schwerlich möglich ist, sollte man sich am besten vor Ort ein Bild machen. Unsere Trainings sind öffentlich und anfängerfreundlich. Im Reiter Training findet ihr auch ein Video, welches ein typisches Training darstellt.

Spielfeld und Regeln

 

Regeln

 

Die wichtigsten Regeln in einer kleinen Übersicht:

  1. Es gibt maximal 8 Versuche – 4 Versuche bis zur Mittelline und anschließend 4 Versuche bis in die Endzone.
  2. Es dürfen nur die Flaggen des Ballträgers gezogen werden.
  3. Körperkontakt ist nicht erlaubt.
  4. Ein Spielzug zählt als beendet, wenn die Flagge des Ballträggers abgerissen wurde.
  5. Der Start des Spielzugs erfolgt durch die die Ballübergabe des Centerszum Quarterback.
  6. 6 Punkte gibt es, wenn es der Ball mit Spieler bis in die Endzone schafft.

Spielfeld

Punkte erzielen

Das Spielfeld im Flag Football ist ein gutes Stück kleiner als beim Fußball. Bei den meisten Turnieren wird das Spielfeld so weit eingeschrumpft, dass es über die Breite eines Fußballfeldes geht.

Die genaue Größe und Einteilung zeigt die folgende Zeichnung:

Flag Football Spielfeld
In jeder Hälfte des Spielfeldes befindet sich eine Endzone sowie eine No-Running-Zone. 7 Meter entfernt von der No-Running-Zone befindet sich noch eine Markierung. Von dieser Stelle wird der 2-Punkte-Versuch, nach einem Touchdown, durchgeführt.

Endzone:
Ziel der Offense ist es den Ball, mittels Pässen oder Läufen, in diese Zone zu transportieren. Schafft sie dies bekommt sie einen Touchdown gut geschrieben und zusätzlich die Möglichkeit Extra-Punkte zu erzielen.

No-Running-Zone:
Die No-Running-Zone schließt sich direkt an die Endzone an und ist 5-Meter tief. Innerhalb dieser Zone sind keine Laufspielzüge erlaubt, da dies ein unfairer Vorteil für die Offense wäre, denn ein Laufspielzug unmittelbar vor der Endzone ist ohne Körperkontakt nur schwer zu verteidigen. Deswegen sind innerhalb dieser Zone nur Passspielzüge zulässig.

Mittellinie:
Die Mittellinie teilt das Spielfeld in die jeweilige Hälften. Schafft es die Offense innerhalb von vier Versuchen den Ball über die Linie zu transportieren, dann erhält die Offense vier weitere Versuche um einen Touchdown zu erzielen.

Touchdown:
Befördert die Offense den Football in die gegnerische Endzone erzielt sie den sogenannten Touchdown und bekommt hierfür 6 Punkte gut geschrieben. Anschließend hat die Offense noch einen Versuch um 1-Extrapunkt oder 2-Extrapunkte zu erzielen.

1-Extrapunkt-Versuch:
Nach einem Touchdown kann die Offense einen Extrapunkt erzielen. Hierzu wird der Ball an die gegnerische 5-Meter Linie gelegt, welche ebenfalls noch zu der No-Running-Zone zählt. Die Offense hat nun noch genau einen Versuch diesen Zusatzpunkt zu erzielen. Anschließend wechselt das Angriffsrecht.

2-Extrapunkte-Versuch:
Anstelle des 1-Extrapunkts, kann die Offense auch versuchen 2-Extrapunkte zu erzielen. Hierzu wird der Ball an die gegnerische 12-Meter Linie gelegt. Schafft die Offense innerhalb eines Versuchs noch einen Touchdown zu erzielen, dann bekommt sie die 2-Extrapunkte gut geschrieben. Anschließend wechselt das Angriffsrecht.

Safety:
Bei einem Safety hat die Defense es geschafft, die Offense in ihrer eigenen Endzone zu stoppen, z.B. in dem der Blitz vom QB die Flagge gezogen hat. Hierfür bekommt die Defense 2 Punkte gut geschrieben und das Angriffsrecht wechselt.

 

 

Geschichte

Die Geschichte von Flag Football

Für die Geschichte von Flag Football muss man mit der Entstehung von American Football beginnen. Das erste American Football Spiel fand 1869 an Universitäten in der USA statt.
In den 1930ern wurde das erste mal von Touch Football gesprochen. Dabei wurden noch keine Flaggen verwendet, so wie wir es heute von Flag Football kennen. Sondern ein Spieler wurde über die Berührung (engl. touch) durch den Gegenspieler gestoppt.

Als Amerkia sich für den zweiten Weltkrieg vorbereitete, musste eine Möglichkeit für die Soldaten geschaffen werden, damit überschüssige Energien freigelassen werden konnten. Da es beim traditionellen American Football ein hohes Verletzungsrisiko gibt, hat man als Alternative Flag Football entwickelt, um Verletzungen zu vermeiden. So verbreitete sich Flag Football über Freizeitligen immer weiter in der USA.
Heute spielen ungefähr 8 Millionen Menschen Flag Football in den USA, hingegen nur 500.000 Amercian Football.

Nach Deutschland kam Flag Football durch die NFL Europe im Jahr 1997. Zunächst nur für Kinder und Jugendliche an Schulen gedacht, gewann das Spiel auch schnell interesse bei den Erwachsenen.
1997 fand auf deutschen Boden das erste Flagfootball-Turnier in Wiesbaden statt. Auf diesem Turnier traten zwei US-amerikanische und eine Deutsche Mannschaft aufeinander. Über 300 Hobby- und Ligenmannschaften haben sich seit 2001 in Deutschland gebildet und seitdem erlangt Flag Football immer einen größeren Bekannheitsgrad.

Bisher gibt es keinen einheitlichen Flagfootball-Spielbetrieb in Deutschland, so kann jedes Bundesland seinen eigenen Spielbetrieb frei gestalten. Entsprechend gibt es noch einige Variationen von Flag Football, z.B. 9 gegen 9, 7 gegen 7 und 5 gegen 5, in den Bundesländern.